Blog Kategorien

Weitere Blog Artikel

Gefühlsklärer und Loslasser

Warum muss ich als Loslasser die ganze Arbeit machen?

Diese Frage habe ich mir am Anfang dieses Prozesses oft gestellt. Immer wieder hörte ich von ihm „Man muss nicht alles emotional lösen.“ Und Tranformation ist alles Hokuspokus. Das war ein interessanter Trigger für mich 🙂 Weil ich ja längst begriffen hatte, dass er dadurch mitwächst, ohne es aktiv zu spüren und das gefiel ihm damals sehr gut.

Der Trigger an dieser Stelle ist, dass der Loslasser im Endeffekt geliebt und gerettet werden will. Mal Hand aufs Herz, würde es nicht so verdammt weh tun, ich hätte mich wahrscheinlich keinen Millimeter bewegt. 🙂

Trotzdem fühlt es sich so an, als würde er machen, was er will, du musst leiden und lösen und er heilt dabei noch im Windschatten mit.

Liebe Loslasserin- Das ist EGO und die Verweigerung deiner eigenen Großartigkeit. Du bist eine Königin. Du willst so behandelt werden, dann benimm dich so. Sie würde nie auf die Idee kommen, dass sie auf diesem Thron alles alleine entscheidet und die ganze Verantwortung bei ihr liegt. Sie lernt, wie man mit dieser unfassbaren MACHT umgeht 🙂

Das Profil des Gefühlsklärer:

Der Gefühlsklärer ist ein äußerlich taffer Mann, der aber innerlich zart, liebenswert und verletzt ist. Er hat schon in seiner Kindheit die Erfahrung gemacht, dass Liebe nicht ohne Gegenleistung verfügbar ist. Liebe ist verhandelbar und somit sehr gefährlich. Er ist kopfgesteuert und möchte als stark, unabhängig, erfolgreich und angesehen wahrgenommen werden.

Er hat einen guten Job, wird oft sehr begehrt und lebt meist in einer Beziehung (oder er sucht sich schnell eine – sobald er auf seinen Dual trifft). DIE PERFEKTE WELT. Meist ist die Frau an seiner Seite selbst eine Gefühlsklärerin. Wahre Erfüllung ist das alles nicht, aber das ist ja auch lange Zeit gar nicht sein Ziel.

Im außen sieht das alles super aus, aber in Wahrheit versteckt er seine Ängste und den kleinen verletzten Jungen. Er will diese Wunden, die er so gut weggedrückt hat, auf keinen Fall spüren.

Wenn er auf dich trifft, will er die Hölle nicht, aber den Himmel schon. Deshalb nimmt er sich genau das, was er braucht: Das Schöne. Und lässt dich mit dem Rest sitzen, ohne Rücksicht auf Verluste.

Dualseelen bringen das schönste Licht und die tiefsten Schattenseiten zum Vorschein.

Gefühlsklärer haben sich eine Scheinwelt gebaut und sie tragen eine Maske, die sie um alles in der Welt behalten wollen. Du, zum Zeitpunkt der Begegnung – passt ihm so gar nicht in den Kram. 😊 Jemand, der alles durchschaut ist beängstigend.

Sein Leben wird nicht von Gefühlen gesteuert.

Man muss wissen: Du hast ein Ziel in diesem Prozess und deine Heilung läuft bewusst ab, der Gefühlsklärer macht das meiste unbewusst. Er will nicht fühlen.

Deshalb heißt er Gefühlsklärer – Gefühle klären.

Alles, was du bei dir heilst, heilt bei ihm mit.

Das finde ich so wunderschön. Mittlerweile 🙂

Du kannst dir und deiner Dualseele vertrauen. Alles, was du am Kern heilst, heilt bei ihm automatisch mit. Ich habe nicht nur meine Ahnenreihe bis zum Kern geheilt, auch seine.

Sprechen wir über den Loslasser:

Der Loslasser ist der Herzmensch in dieser Verbindung, der andere immer wichtiger nimmt als sich selbst. Er gibt und gibt und macht und tut, aber er denkt selten an sich. Grenzen setzen ist fast unmöglich, weil der Loslasser gelernt hat, dann alleine zu sein und gar keine Liebe mehr zu erhalten. Er muss die Wünsche der anderen erfüllen.

Es war in der Kindheit nie sicher, man selbst zu sein und man musste ständig auf der Hut sein und anderen ihre Themen und Gefühle abnehmen, um für gute Stimmung zu sorgen.

Der Loslasser muss loslassen und seine eigenen Bedürfnisse kennenlernen und durchsetzen.

DER LOSLASSER LÄSST NICHT DEN GEFÜHLSKLÄRER LOS, SONDERN DAS DRAMA, WELCHES ER MIT LIEBE VERBINDET.

Kopf und Herz: Warum treffen diese beiden Welten aufeinander?

Weil sie ihre Yin-und-Yang-Anteile ausgleichen dürfen, um im Gleichgewicht zu sein. Jeder mit sich selbst und dann ist eine Partnerschaft möglich. Muss nicht aber kann.

Der Gefühlsklärer darf mehr auf sein Herz hören und der Loslasser muss den Verstand einschalten und 😊 Grenzen setzen.

Wenn du mal nüchtern darüber nachdenkst, willst du doch nicht ernsthaft einen Mann, der lieber bei einer anderen ist, dem es egal ist, wie es dir geht, der nicht mal nachfragt. Der dich herzieht, wenn er Lust auf dich hat, aber dich auf Abstand schiebt, wenn es ihm gerade nicht passt. Und du stehst brav zur Verfügung?!?

Deshalb ist LOSLASSEN unwahrscheinlich wichtig. Es ist die Aufgabe, die meist am längsten dauert. Es ist die Angst diese Liebe zu verlieren. Die meisten sind durchaus in der Lage ihr Dual irgendwann loszulassen, aber der Verlust der eigenen Gefühle gegenüber der Dualseele, ist beängstigend.

Sabrina, wenn ich loslasse, will ich ihn dann nicht mehr. Was ist, wenn er dann kommt und ich habe kein Interesse? Bin ich dann Schuld diese besondere Liebe nicht genug Wertschätzung entgegengebracht zu haben?

Loslassen hat viele unterschiedliche Schichten und es ist entscheidend, genau an diesen Punkt zu gelangen.

Du darfst erkennen, dass es eine Ebene gibt, auf der diese Liebe unberührt bleibt, aber das Drama geht. Nur wer bist du ohne dieses Drama? Wer bist du ohne dein Leid?

Um diese Angst des LOSLASSENS zu sprengen, lade ich dich herzlich ein unsere kostenlose Heilreise zu sichern:

Link: Ängste sprengen

In Liebe,

Sabrina

6 Antworten

  1. Danke dir Sabrina – bin selbst in einem Dualseelenprozess…wir kennen uns noch nicht so lange und ich habe Angst wie viele andere jahrelang hier zu verharren. Deine Heilreise habe ich mir direkt gesichert.
    LG
    Betty

  2. Die Heilreise habe ich mir direkt gesichert – danke für deine Unterstützung in diesem Prozess – es ist einfach unglaunlich schwer…

  3. Ich bin meinem Gefühlsklärer bereits 2022 begegnet, als ich zum xten Male aus meiner Beziehung ausgebrochen bin und mir eine Wohnung suchte. „Er“ suchte einen Nachmieter. Und da war ich. Es war schnell besonders, er zeigte mir die Wohnung geduldig und schnell kamen wir ins Gespräch, erzählten über unsere Leben und oft hatte ich diesen „das könnte ich sein“ Moment. Einen Tag später besuchte ich ihn wieder und nochmals verbrachten wir Zeit mit Tee und Gesprächen… er wusste das die Wohnung nicht Grund war. Mein damaliger Partner fing an zu kämpfen und ich blieb in der Beziehung, hielt aber sporadisch Kontakt zu meinem Dual. In diesem Jahr zog ich aus und kurze Zeit später sah ich meinen Gefühlsklärer persönlich wieder. Es war magisch, ich schwebte und by the way, er gab mir schnell zu verstehn dass Männer und Frauen nicht zusammenpassen (3 Jahre von Ehefrau getrennt). Ich wusste also, dass mir das fie Beine weghauen wird und bin wie ferngesteuert reingerutscht. Es wurde körperlich, anschließend zog er sich Tage und Wochen zurück. Ich sagte ihm dass das blöd ist und er löschte dann alle Kontakte auf FB und Insta zu mir. Ich blockierte ihn aus Selbstschutz und versuchte zu heilen. Nach 5 Wochen stand er bei mir auf der Arbeit weil er Krankengymnastik brauchte. Angeblich Zufall. Ich rannte weg. Über einen gemeinsamen Bekannten suchte er Kontakt zu mir; wir können doch normal miteinander umgehen. Er kam zu mir und wir hatten einen schönen Abend. Er hatte Rückenschmerzen und ich behandelte ihn. Er war sehr dankbar, fast handzahm und ging sehr dankbar. Ich fühlte dass er froh war, mich zu sehen…und doch zog er sich wieder zurück. Ich blockte ihn wieder :-/ und nach weiteren 4 Wochen erfuhr ich dass er plötzlich umziehen würde- angeblich des Jobs wegen… ich kontaktierte ihn völlig panisch ob das stimmt, was er bejate. Ich war mutig und hab ihm gesagt dass ich ihn vermissen werde, das ich das nicht will… Es kam wieder wie es komme musste. Wir kamen „zusammen“ und im Anschluss holte er wieder aus und sagte “ es wird sich nichts ändern.“ Natürlich gab es dazu ein Gespräch was sehr tiefgründig war und ich habe gespürt dass ich es plötzlich wieder mit seiner „Maskerade“ zu tun bekomme. Wir sind im ruhigen auseinander gegangen, ich kann ihm keinen Vorwurf machen, will ich auch nicht. Nun sind wieder 2 Wochen vergangen und ich habe keine Ahnung wann er umziehen wird (2 Stunden Autofahrt weg von mir). Ich habe so ein tiefes Gefühl für ihn, trotz Allem. Er ist wieder blockiert und ich versuche es diesmal einfach sein zu lassen. Ich muss ihn gehen lassen, alles andere macht keinen Sinn. Sehen will ich nix mehr von ihm, das ertrage ich nur schwer und leide Nächte lang. Ich will nur das ich zur Ruhe komme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Blog Artikel